HEIDE STROH SCHWEINE

Unser Konzept ‚Heide-Stroh-Schwein‘ sorgt mit Hilfe einer artgerechten Tierhaltung, einer gesunden Fütterung und einem schonenden Umgang mit den Tieren für eine exzellente Fleischqualität bei gleichzeitigem Tier-, Umwelt- und Ressourcenschutz.

LEBEN IM STROH

Dabei gehen wir entscheidende Schritte weiter als in der bisher üblichen Tierhaltung. Die Tiere werden auf Stroh gehalten. Stroh dient hier nicht nur als Alibi oder Namensgeber, sondern steht in wirklich großen Mengen den Tieren zur Verfügung. Dadurch verhalten sich die Schweine auch ganz anders, sind ruhig und ausgeglichen, spielen mit dem Stroh, im Stall bereitgestellten Spielzeugen sowie ihren Artgenossen. Das sonst übliche aggressive Verhalten zeigen diese Schweine nicht. Darum können die Schweine ihre Ringelschwänze behalten, weil sie untereinander auch nicht aggressiv werden. Dies ist ein weiterer Vorteil in Sachen Tierschutz.

MEHR PLATZ IM STALL

Grundsätzlich sind die Ställe sogenannte Offenfrontställe. Dass bedeutet, dass die Tiere rund um die Uhr alles vom Außenklima mitbekommen. Viel frische Luft und natürliche Witterungseinflüsse wie warm, kalt, feucht, windig oder sonnig sorgen für ein besseres und natürliches Wohlbefinden. Ein wichtiger Punkt ist auch die Bewegungsfreiheit. Anders als in der sonst üblichen Tierhaltung, wo Tiere leider oft dicht an dicht stehen und ehrlich gesagt deutlich zu wenig Platz haben, ist in den Offenfrontställen immer ausreichend Platz auch zum Laufen, Rennen, Spielen und Toben.

FUTTER VOM EIGENEN HOF

Durch die voreilhafte Haltung sind die Tiere stets gesund und vital. Auf den prophylaktischen Einsatz von Antibiotika wird daher verzichtet. Besondere Bedeutung kommt auch der Fütterung zu. Verwendet wird hauptsächlich hofeigener Roggen. Somit ist auch gewährleistet, dass die Zahl der gehaltenen Schweine im richtigen Verhältnis zur landwirtschaftlichen Fläche steht.

GEMEINSAM FÜR ARTGERECHTE TIERHALTUNG

Entwickelt haben wir das Konzept gemeinsam mit Harm Böckmann von der Firma Brand sowie dem Heidelandwirt Dr. Andreas von Felde vom Krusenhof in Harmelingen in der Lüneburger Heide. Mittlerweile haben wir aufgrund des großen Erfolges auch die gesamte Wurstproduktion auf Fleisch vom Heide-Stroh-Schwein umgestellt. Mit der wachsenden Nachfrage haben wir weitere Landwirte ins Programm aufgenommen. Alle unsere Landwirte arbeiten nach den gleichen Standards und erfüllen unsere Anforderungen an die Tierhaltung.

STAATLICH ANERKANNTES ZERTIFIKAT

Das Programm „Heide-Stroh-Schwein“ haben wir im Oktober 2020 von Gista-Zert nach Standards von Orgainvent zertifizieren lassen. Tierhaltungsbedingungen, Fütterung, Rückverfolgbarkeit und alle von. Die Marke „Heide-Stroh-Schwein“ ist seit Anfang 2020 eingetragene Wortmarke beim Deutschen Marken- und Patentamt.

MEHR SPEZIALITÄTEN